< SCORECARDS.AT - Golfrunden verwalten, Persönliche Scorecard, Originalscorecards, Platzskizzen, Clubinfos
 FAQ's
     
Wann verändert sich meine ÖGV-Stammvorgabe?    
     
 
Wenn Sie an einem vorgabewirksamen Turnier nach dem Stableford-System teilnehmen und mehr als 36 Stableford-Nettopunkte erreichen, verbessern Sie Ihre ÖGV-Stammvorgabe.
 
     
  ÖGV-Vorgabenklassen 1 - 4:
Erzielen Sie bei einem Turnier weniger als 36 Stableford-Nettopunkte, so bleibt bei Erreichen der Pufferzone Ihre ÖGV-Stammvorgabe unverändert. Gelingt es Ihnen nicht die Pufferzone zu erreichen, verschlechtert sich Ihre Stammvorgabe um 0,1.

ÖGV-Vorgabenklassen 5-6:

Für Spieler der ÖGV-Vorgabenklassen 5-6 gibt es ab der Saison 2018 keine Pufferzonen sowie keine Verschlechterung der ÖGV-Stammvorgabe. Die ÖGV-Stammvorgabe bleibt somit bei schlechten Turnierergebnissen (weniger als 36 Stableford-Nettopunkte) unverändert.
 
     
  Beispiel 1:  
 
Ein Spieler mit ÖGV-Stammvorgabe -28,2 erreicht auf dem Tschabach Platz (PAR 72) des Golf & Country Clubs Bad Tatzmannsdorf mit Spielvorgabe -30 bei einem vorgabewirksamen Turnier 39 Stableford-Nettopunkte. Er gehört zur ÖGV-Vorgabenklasse 5 (Hcp 26,5 bis 36,0) und hat demnach einen Herabsetzungsmultiplikanten von 0,5. Mit 3 Punkten über 36 Stableford-Nettopunkten verbessert er seine Stammvorgabe um 3 x 0,5 - das heißt um 1,5 - und hat nach dem Turnier eine ÖGV-Stammvorgabe von -26,7.
 
     
  Beispiel 2:  
 
Derselbe Spieler erreicht mit ÖGV-Stammvorgabe -28,2 auf der 18-Loch-Anlage der GolfRange Bockfließ (PAR 70) mit Spielvorgabe -30 bei einem vorgabewirksamen Turnier 42 Stableford-Nettopunkte. Mit 6 Punkten über 36 Stableford-Nettopunkten verbessert er seine ÖGV-Stammvorgabe auf -25,4. Dieses neue Handicap ergibt sich aus zwei Berechnungsschritten. 4 Stableford-Nettopunkte werden aufgrund der Vorgaben-Klasse 5 mit 0,5 multipliziert (4 x 0,5 = 2) und ergeben ein vorläufiges Ergebnis von -26,2. Damit erreicht der Spieler die nächste ÖGV-Vorgaben-Klasse (Hcp 26,4 bis 18,5) und somit einen neuen Herabsetzungsmultiplikanten von 0,4. Die verbleibenden 2 Stableford-Nettopunkte werden nun mit 0,4 multipliziert (2 x 0,4 = 0,8) und von dem vorläufigen Ergebnis -26,2 abgezogen.
Dies ergibt nun die neue ÖGV-Stammvorgabe -25,4.
 
     
  Beispiel 3:  
 
Unser Spieler erreicht mit ÖGV-Stammvorgabe -28,2 bei einem vorgabewirksamen Turnier 33 Stableford-Nettopunkte. Da er der ÖGV-Vorgaben-Klasse 5 zugeordnet wird, bleibt seine ÖGV-Stammvorgabe unverändert bei -28,2
 
     
  Beispiel 4:  
 
Ein Spieler mit ÖGV-Stamvorgabe -13,6 erreicht bei einem vorgabewirksamen Turnier 32 Stableford-Nettopunkte. Er erzielt nicht genügend Punkte für die Pufferzone (33-36) seiner ÖGV-Vorgabenklasse. Seine ÖGV-Stammvorgabe verschlechtert sich um 0,1 und beträgt nun -13,7.
 
     
   
   
kontakt | impressum | disclaimer | © 2005 - 2019 M.Wolsegger
 die seite für Ihren score... ...and more
 
20% Sonderrabatt für Mitglieder
10% Sonderrabatt fr Mitglieder
www.golf-treff.at
Schörg Finanzdienstleister